Wieviel Zappelstrom verträgt das Netz?

Vortrag am 8.3.2017 um 18:30 Uhr

In Rahmen der Energiewende soll die Stromversorgung auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Die Stromerzeugung aus Sonne und Wind ist hochvolatil. An sonnigen und windigen Tagen wird sehr viel Elektrizität erzeugt, während die Einspeisung in windstillen Nächten auf Null abfällt. Wie lässt sich dieses Problem mit den heute verfügbaren Technologien lösen?

Windkraft Sinn

Referent

Prof. Dr. Hans-Werner Sinn
LMU München

Hans-Werner Sinn ist ein prominenter Ökonom und Finanzwissenschaftler aus München. Er war lange Jahre Präsident des Münchner ifo Instituts. Mit seinen Forschungsarbeiten hat er die Politik immer wieder einem Realitätstest unterzogen und häufig war das Ergebnis ernüchternd. (⇒ Homepage).



⇒ Ort, Eintrittspreis, etc.
zurück zur ⇒ Übersicht